Selbermachen

Media

Cremetöpfchen und ein auseinandergenommenes Smartphone auf dem Tisch - Wir haben den „Tag des guten Lebens“ am 23. Juni 2018 genutzt, um auf dem Marienplatz mit Tipps zum Reparieren und Selbermachen Alternativen zum Wegwerfkonsum vorzustellen. So zeigten wir, wie und mit welchem Werkzeug man ein Smartphone selbst reparieren kann. Außerdem hatten wir Rezepte dabei, um Kosmetik und Reinigungsmittel schadstoff- und verpackungsfrei selbst herzustellen.

Zuvor hatte das ZDF aufgedeckt, dass der Online-Handel massenhaft neuwertige Waren aus Retouren zerstört. Über 30.000 Verbraucherinnen und Verbraucher haben seitdem die Greenpeace-Petition für ein Ressourcenschutzgesetz an Umweltministerin Svenja Schulze (SPD) unterstützt (www.greenpeace.de/stoppt-die-verschwendung), fast 60 allein an diesem Tag in Weilheim. In einigen Europäischen Nachbarländern gilt bereits ein reduzierter Mehrwertsteuersatz für Reparaturen oder nicht verkaufte Produkte müssen gespendet statt vernichtet werden.

Zahlreiche Standbesucher zeigten sich schockiert, dass es auch für in Deutschland ansässige Firmen kostengünstiger ist, Waren zu vernichten anstatt sie zu lagern oder zu spenden. Es kam zu engagierten Diskussionen an unserem Stand. Die Menschen wünschten sich neben einem bewussteren Umgang mit Ressourcen auch haltbare, qualitativ hochwertige Produkte. Aus einem Gespräch heraus wechselte dann sogar noch ein gebrauchtes Möbelstück den Besitzer.