Klimafrühling Oberland

Media

Am 03.03.2018 beteiligten wir uns mit einem Infostand in der Murnauer Fußgängerzone am Klimafrühling Oberland http://www.klimafrühling.com. Bei strahlendem Sonnenschein informierten wir die Passanten über umwelt- und menschenfreundliche Mobilität.

Zunehmend leiden die Menschen unter Stau und Abgasen, verursacht durch immer mehr Autos. Autofahren verursacht nicht nur doppelt so viel CO2-Emissionen wie eine Fahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln, es benötigt auch erheblich mehr der knappen Verkehrsfläche als jede andere Fortbewegungsart und verursacht dadurch Stau. Wir hatten dazu umfangreiches Informationsmaterial mitgebracht, in dem die verschiedenen Verkehrsmittel bewertet wurden. Bei der Fahrt aus den Murnauer Wohngebieten in die Fußgängerzone schnitt in unserem Vergleich das Fahrrad am besten ab: Neben der kürzesten Fahrzeit, verglichen mit Autofahren und Zufußgehen fallen auch keine Kosten und CO2-Emissionen an.

Im Rahmen des Klimafrühlings stieß unsere Aktion auf breites Interesse, zahlreiche Besucher waren extra zu unserem Stand nach Murnau gekommen, andere kamen zufällig vorbei, zeigten Interesse und hatten auch konkrete Fragen, beispielsweise zur E-Mobilität. Auf diese Weise ergaben sich viele gute und ausführliche Gespräche. Prominenter Standbesucher war der Murnauer Bürgermeister Rolf Beuting, der sich für unsere Vorschläge und Ideen interessierte und ein Radwegekonzept für Murnau ankündigte.